Venedig 2019 – Palazzo Mora

Irene Müller und Diethard Sohn wurden von der GAA Foundation mit ihrem gemeinsamen  Label Müller & Sohn eingeladen, an der  Kunstausstellung Personal Structures – Identities“ im Kontext der Biennale Venedig 2019 teilzunehmen.

Wir freuen uns darauf unser neuestes Projekt mit neuen Werken im Kontext der 58. Biennale Venedig präsentieren zu können.

Die Ausstellung „Personal Structures – Identities“ wird von der GAA Foundation organisiert und vom European Cultural Center veranstaltet und findet vom 11. Mai – 24. November 2019 statt. Die Präsentation von Müller & Sohn finden Sie im Palazzo Mora (Preview 9.-10. Mai 2019)

Die Ausstellungsorte der GAA Foundation in Venedig sind: Palazzo Mora, Palazzo Bembo und Giardini Marinaressa

GAA Foundation

Die GAA Foundation ist eine niederländische Non-Profit-Organisation, die das Bewusstsein für die philosophischeren Themen der zeitgenössischen Kunst, Architektur und Kultur allgemein schärfen möchte. Insbesondere fördern wir das Thema “Zeit – Raum – Existenz”, um dieses Thema einem breiteren internationalen Publikum zugänglich zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, veranstalten wir Ausstellungen, Symposien, veröffentlichen umfangreiche Veröffentlichungen und erstellen Kunstprojekte.

Während der Biennale in Venedig werden jedes Jahr große Kunst- und Architekturausstellungen veranstaltet, die vom EUROPEAN CULTURAL CENTRE veranstaltet und unterstützt werden. Alle unsere Ausstellungen sind für alle Besucher kostenlos.

Die GAA Foundation wurde 2002 in New York (USA) gegründet. Seit 2009 hat die Stiftung ihren Sitz in Leiden (Niederlande) und eine Niederlassung in Venedig (Italien). Seit 2002 hat die GAA Foundation 26 Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und 6 Symposien in Japan, den USA und verschiedenen europäischen Ländern organisiert. Wir veröffentlichen ausführlich alle unsere Unternehmen in Kunstbüchern und Magazinen. Darüber hinaus unterstützen und fördern und fördern wir die Schaffung von Kunstwerken bestimmter Künstler und führen gemeinsame Projekte mit ihnen durch.

GAA Foundation

European Cultural Centre (ECC)

Das European Cultural Centre (ECC) ist ein Ort zum Nachdenken, Forschen und Schaffen, für interdisziplinäre Begegnungen sowie für Ressourcen und Experimente. Das ECC bietet die Voraussetzungen, um künstlerische und kreative Praktiken einzuladen, einen Prozess des Lernens und Erlebens aus allen Bereichen – bildende Kunst, Tanz, Performance, Theater, Musik, Literatur, Architektur usw. – hier können die wichtigsten aktuellen Probleme untersucht werden um eine gemeinsame Zukunft zu gestalten. Das ECC ist ein Ort in ständiger Bewegung und stellt neben abgeschlossenen Projekten auch Projekte vor, die eine starke Wechselwirkung zwischen den verschiedenen kreativen Praktiken, der Stadt, Teilnehmern und Besuchern aus der ganzen Welt darstellen.

European Cultural Centre (ECC)

Publikumspreis

Beim 1. Südwestdeutschen Kunstpreis hat sich das Publikum per Abstimmung für das Porträt “Elke” von Diethard Sohn entschieden.

Das Thema des 1. Südwestdeutschen der Stiftung Kreissparkasse Kunstpreises war: „Porträt: Spiegel der Seele, Spiegel der Zeit“. Es wurden insgesamt 3 Preise ausgelobt. Erstmalig war es auch möglich die Fotografie als Ausdrucksform zu nutzen.

Der Publikumspreis ging an Diethard Sohn. 

„Publikumspreis“ weiterlesen

EOS, art group exhibition at the Sala Mazzone in Vittoria

In the ancient civilization of Egypt and Greece too, the woman preserved and protected the temples atmosphere, the sacred fire, the earth, the house. She was the guardian of this worship, the godly mother represented by the nature, but also the sexuality and fertility. So since the Palaeolithic period there was the necessity to create a feminine archetype, an omnipotent deity, a big mother who ruled all over the universe including men.

„EOS, art group exhibition at the Sala Mazzone in Vittoria“ weiterlesen