Kategorien
Allgemein Maltechnisches

Frisch aus Doerner’s Küche

Topfen- Sumpfkalk- Leim:
50 g frischer Topfen (Mager-Quark) werden mit
10 g gelöschtem, am besten eingesumpftem Gips (Sumpfkalk) vermengt.

Den Quark vorher in einem Baumwolltuch entwässern.

Topfen- Sumpfkalk- Grundierung
1 Raumteil Naturgips +
1 Raumteil Zinkweiß werden mit
2 Raumteile Wasser angerührt und dazu
1 Raumteil Kaseinlösung gegeben.

Bei sofortigem übermalen sind ausschliesslich für Fresko geeignete Farben zu verwenden. Nach ca. 8 Tagen bindet der Grund vollkommen ab. Auf festen Malgründen dünn in mehreren Schichten aufgetragen Ist er dann ein hervorragender Untergrund für Tempera und Öl. Bei zwei Raumteilen Wasser bindet der Grund wasserunlöslich ab. Bei 3 Raumteilen Wasser beginnt die Grundierung schmieren.

Dem Kaseinleim kann etwas Öl, Harz und Wachs hinzuemulgiert werden. Es sollte jedoch kein Leinöl verwendet werden, da dies (so Doerner) stark nach gilbt (und es stimmt, ich habe einmal eine Versuchsreihe mit Zinkweißpigmenten auf weißem Untergrund gemacht. Nach einigen Monaten betrachtete ich die Versuchsleinwand und die Aufstriche, die Leinöl enthielten waren deutlich vom Gilb heimgesucht worden) Walnussöl, Mohnöl oder z.B. Mohnöl in Verbindung mit dem flüchtigen Lavendelöl sind sehr gut geeignet. Hierzu gibt es interessante Rezepte in Büchern von Kurt Wehlte, im Zusammenhang mit Borax- Kasein- Leim. (Diese habe ich ebenfalls vor einigen Jahren intensiv erprobt) Die so entstandene Kaseintempera trocknet sehr rasch relativ wischfest und matt auf. Das Pigment kommt wunderschön zur Geltung und die Vorgehensweise beim Malen weist Parallelen zur Arbeit mit Acrylfarben auf. Auf diese Rezepte und Ergänzungen dazu aus meiner eigenen Erfahrung komme ich später einmal zu.

Von Diethard

2015 Gründung des Labels Müller & Sohn
Seit 2011 Gemeinschaftsatelier in Stuttgart mit Irene Müller
2004 – 2007 Arbeitsaufenthalt in Indonesien aufgrund der Einladung eines Mäzens
2003 – 2004 Gastdozent an der Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien Stuttgart
1991 – 2004 Gastdozent an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
seit 1984 Frei schaffender Künstler, Malerei und Skulptur
1979 – 1983 Studium an der Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien Stuttgart, Abschluss
*1961 in Köln geboren