Publikumspreis

Beim 1. Südwestdeutschen Kunstpreis hat sich das Publikum per Abstimmung für das Porträt “Elke” von Diethard Sohn entschieden.

Das Thema des 1. Südwestdeutschen der Stiftung Kreissparkasse Kunstpreises war: „Porträt: Spiegel der Seele, Spiegel der Zeit“. Es wurden insgesamt 3 Preise ausgelobt. Erstmalig war es auch möglich die Fotografie als Ausdrucksform zu nutzen.

Der Publikumspreis ging an Diethard Sohn. 

Das Geheimnis von Porträts liege in der „Aura“ des Gezeigten – auch in Zeiten der technischen Reproduzierbarkeit und des grassierenden „Selfie“-Booms.

Und dann war es heraus: Diethard Sohn aus Stuttgart erhält den Publikumspreis. Sein Motiv zeigt die Theaterschauspielerin Elke – für Tobias Wall ein Beweis dafür, dass „echte Schönheit nichts mit dem Alter zu tun hat“. 

Stuttgarter Zeitung

Diethard Sohn (* 1961) lebt und arbeitet in Stuttgart. Mit seinen handwerklich herausragenden Porträts von Menschen, Tieren und Quitten hat sich der Fotorealist weit über die Grenzen der Landeshauptstadt einen Namen gemacht.

1. Südwestdeutscher Kunstpreis (Offizielle Seite der KSK-Esslingen)

Der Hauptpreis ging an Ann-Kathrin Müller mit einem Selbstbildnis (Fotografie) aus ihrem Tryptichon “Tamerlan”. 

Ann-Kathrin Müller (* 1988) lebt und arbeitet in Stuttgart. Sie studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und war Meisterschülerin bei Ricarda Roggan. An der Universität Stuttgart studierte sie Politikwissenschaft. Ihre fotografischen Arbeiten wurden unter anderem im Kunstmuseum Stuttgart, in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden und im EIGEN+ART Lab Berlin ausgestellt. Ihre Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland und der Schweiz.

Der Förderpreis ging an Lisa Marie Pfeffel mit dem Aquarell “Rosmaries”.

Lisa Marie Pfeffel (* 1988) studinerte Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste (AdBK) Karlsruhe, u. a. bei Toon Verhoef und Ernst Caramelle. Mit ihren großformatigen Kinderaquarellen, für die sie bereits mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet wurde, ist sie auf zahlreichen Ausstellungen vertreten.

In der Ausstellung sind unter anderem Werke von Steff Ochs und Frank BayhYongchul Kim, Annette C. Halm, Hanna Nitsch, Wolf Nkole Helzle, Betty Böhm, Simone Demandt, Katja GehrungHanjo Schmidt und Jelena Micovic zu sehen.

Die Mitglieder der Jury:

Dr. Tobias Wall
Kunsthistoriker, Stuttgart, Vorsitzender der Jury

Dr. Andrea Jahn
Leiterin der Stadtgalerie Saarbrücken, Saarbrücken

Christian Gögger
Leiter Kunstverein, Esslingen

Heinz Eininger
Landrat, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Burkhard Wittmacher
Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Insgesamt wurden über 360 Arbeiten eingereicht. Von den 360 Arbeiten wurden 54 Werke von einer fachkundigen Jury für die Ausstellung ausgesucht und gleichzeitig für den Kunstpreis nominiert.

Herzlichen Dank an Alle, die mein Porträt “Elke” (Elke Twiesselmann) für den Publikumspreis aus den 54 ausgestellten Werken ausgewählt haben. Diese Anerkennung meiner Arbeit durch das Publikum ist natürlich eine besondere Auszeichnung. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Diethard Sohn

Kreissparkasse in Esslingen, Bahnhofstraße 8, 73728 Esslingen