Quittenbilder

Realismus, Fotorealismus, Hyperrealismus

Im Fotorealismus wird der Gegenstand des Bildes mit einer an Fotos erinnernden Detailgenauigkeit gemalt. In dieser Stilrichtung müssen nicht unbedingt Fotos als Ausgangsmaterial genutzt werden.

Im Hyperrealismus werden Details überhöht, die so in der Fotografie oder mit dem bloßen Auge nicht wahrgenommen werden.

Für mich ist handwerkliche Perfektion eine Selbstverständlichkeit. Dabei ist es unerheblich ob es sich um abstrakte oder gegenständliche Malerei handelt. Für eine realistische Darstellungsweise ist das genaue Hinsehen Vorraussetzung. Form und Farbe erfordern viel Interpretation um das Subjekt entsprechend lebendig und real erscheinen zu lassen.