Die Nelke

Mit der Nelke geht es langsam voran .. viele Details im Lichterspiel, die ich in dem Fall erfinden muß..

Die untere Zahnreihe liegt jetzt etwas mehr im Schatten und die obere wird langsam gleichmässiger, so wird es etwas unwirklicher und comic-hafter ..

Die Kerze spiegelt sich leicht in der abstrahierten Oberfläche des Buches ..

Als nächstes werden die Zähne noch geichmässiger und eine Idee plastischer herausgearbeitet und die abstrahierte kubistische Kerze noch ein wenig wachsartiger gemalt, auch de Nelke wird natürlich noch etwas mehr hervorgehoben (deutlicher)

Eine Glut an den qualmenden Docht male ich nicht, ich hatte das in Erwägung gezogen, orange oder rote Glut geht natürlich nicht aber in weiß-grau Tönen wäre es vielleicht gegangen .. habe mich dagegen entschieden, weil es dann zu stark einen weiteren Schwerpunkt im Bilde betonen würde.

Beitragsbild:
 Die Nelke
 Diethard Sohn 2017
 Öl auf schwarz grundierter Leinwand
 Pigmente:
 Grüne Umbra, Umbra Natur hell, Beinschwarz, 
 Titanweiß und  Alizarin - Knapplack
 110 x 100 cm